Lebenslauf, wie ihn mir die Bundesversicherungsanstalt auflistet.

Peter Frohleiks lebt im Bergischen Land, arbeitet als freischaffender Künstler/Dozent und ist ausgebildeter Diplom Sportlehrer mit dem Schwerpunkt Bewegungstheater, Theaterpädagoge (BuT) sowie Diplom Sozialpädagoge.


Eigene Stücke:

  11/2013    Premiere "Kontrollversuch" des Duos Frohleiks/Willmann 

  11/2011    Première Poesie und Piano 

  03/2009            Première Kabarett-Solo EinMannKultur

seit 2003

Kabarettist Männerkulturen
mit ca. 130 Auftritten jährlich im gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich) in etablierten Theatern (Senftöpfchen, Köln; Kommödchen, Düsseldorf; etc.)

Premièren Kabarett Männerkulturen:
„Ich Ich Ich“ (03/2007); WM-Programm „Vollspann“ (05/2006); „Knallzart“ (11/2004); „Nimm Du ihn, ich hab ihn sicher“ (10/2001)

09/2003

Darsteller und Autor des Bühnenstücks „Ein Abendverhängnis-amüsantetanzgedichte und so“ mit dem Duo 27 dioptrin; Premiere Stollwerk (09/2001) sowie des Stücks „Paßt, wackelt und hat Luft- ein Abendverhältnis beweglicher Lyrik“ Premiere (09/1999)

seit 2000

Solo Rezitationen: „Verrührte Labsal“ (Lyrisches Dinner, u.a. Café Goldmund, Köln) (10/2005); „Unsinnige Erscheinung am Nachmittag“ (Texte von D. Charms) (09/2000)


Engagements:

11-12/2001

Aktionskünstler bei Roncallis „panem et circenses“

07/1999-05/2001

Darsteller im Kindermusical „Lisa,Tom und Anna“ bei Comic 0n (Kinder- und Jugendtheater Köln) mit ca.150 Auftritten

09/1999

Performance „Banalitäten“ mit Künstlern aus Köln und San Francisco

11/1999

Darsteller im Tanztheater „ausser 1“ mit dem Stück „Weisse Hunde bellen beissen“

seit 1996

Darsteller beim Bewegungstheater Caracho


Lehrtätigkeiten:

 2013     Lehrauftrag am Institut für Kunst und Kunsttheorie der    Universität Köln

 2013    Lehraufträge am Institut für Tanz und Bewegungskultur der     Sporthochschule Köln  

 2013    Lehrauftrag im Masterstudiengang M.A. Tanzkultur V.I.E.W.    an der Sporthochschule Köln

2002-2003

Fachhochschule Osnabrück/TPZ Lingen (Institut für Theaterpädagogik), SS/WS

seit 2001

Wiederkehrende Lehraufträge an der Universität Köln, Hum. Fak.

1997-1999

Lehrauftrag an der Universität Dortmund, WS

seit 1993

Lehrtätigkeiten bei verschiedenen Vereinen und Verbänden u.a. Montag-Stiftung für Jugend und Gesellschaft (Bonn)


Studium/Ausbildung:

2002

Anerkennung vom Bundesverband Theaterpädagogik e.V. als Theaterpädagoge aufgrund umfangreicher theaterpädagogischer Bildung mit mehrjähriger theaterpädagogischer Praxis

1986-1996

Studium an der Sporthochschule Köln mit dem Abschluss zum Diplom-Sportlehrer; Studienschwerpunkte: Spiel-Musik-Tanz/Bewegungstheater, Freizeit -Breitensport, Volleyball, Leichtathletik

1987-1990

Studium an der Fachhochschule Köln mit dem Abschluss zum Diplom-Sozialpädagogen; Studienschwerpunkte: Erwachsenenbildung, Spiel- und Interaktionspädagogik


Anstellungen:

1996-1999

Leitung des Kinder- und Jugendzirkus Wibbelstetz beim Theaterpädagogischen Zentrum Köln e.V.

1992/1993

Kölner Verein für Rehabilitation e.V. Aufbau einer Tagesstätte für chronisch psychisch Kranke im SPZ Köln Ehrenfeld

1992

Projekt Wohngemeinschaft e.V.

1990/91

Kardinal-Galen-Haus in Bonn (Übergangswohnheim für psychisch Kranke)